Kanun, Çeng

Sie spielt Kanun ( türkisches zitherähnliches Instrument ) und Çeng. Im Jahre 1986 hat sie die staatliche Konservatorium für türkische Musik der technischen Universitaet von Istanbul absolviert. Sie hat sich hier über das Instrument Kanun spezialisiert. Sie hat zwischen 1986-1989 das Insrument Arp ( Harfe ) gespielt. Dabei hat sie die spieltechniken von Harfe an dem Kanun und Ceng angewandt.1988 hat sie im Institut der sozialen Wissenschaften der technischen Universitaet Istanbul die Diplomarbeit und 1994 ihre Doktorarbeit geschrieben. Sie hat 1991 das “ Lale Ensemble “ , die nur aus Frauen besteht, gegründet und mit diesem Ensemble eine Konzertreihe sowohl in der Türkei, als auch in England gegeben. Sie hat seit dem Jahre 1993 mehrere Seminare in New England Konservatorium, Harward Universitaet, Berkley Musikschule, MIT, Massachusetts Universitaet, Northeastern Universitaet, Princeton Universitaet, Chicago Universitaet, Bologna Universitaet – Italien und in Musikhochschule in Damaskus veranstaltet.

Sie veranstaltet seit 1993 turnusmaessig jaehrlich verschiedene Seminare als Sommerschulen und Masterclass in den USA, unter der Leitung von Simon Sheen in Arabic Music Retreat, in den Themen , die Spiel – Gesangtechniken und die Musikologie osmanisch-türkischen Musik.

Seit 1995 nimmt sie an den Kongressen teil, die von Historical Harp Society, SEM , BFE, ICTM, MEHAT, MESA, AMIS, CIM veranstaltet werden.

Im Jahr 1996, hat sie im Kilian Hall im Rahmen des Programms M.I.T. Aga Han und im Jahre 2005 im Darül `ül Esad Opera Haus mit Derya Türkan, Serhat Aytan, Salih Bilgin, Mehmet Emin Bitmez über das Repertoir osmanish-türkische Musik Konzerte gegeben.

Sie hat in USA in den Konzerten “ Euroasia Ensemble “ und “ Romeiko Ensemble “ als Kanunspielerin mitgewirkt.

Im Jahr 2000, hat sie für die Aufnahme von 2 CD`s , mit dem “ Cantemir Ensemble” die die Repertoir der Epoche von 17 Jh. Und 18 Jh. behandeln, Kanun gespielt. In diesem Ensemble befinden sich Murat Aydemir, Hüseyin Tuncel, Salih Bilgin, und Cengiz Onural. Diese CD´s sind die Beilage zu dem Buch “ Kantemiroglu Edvari “ , geschrieben von Yalcin Tura.

Im Rahmen eines EG Projekts, hat sie mit der “ Hattuscha Ensemble” Konzerte im In-und Ausland gegeben. Sie hat bei diesen Konzerten die “ Hethitische Lyre ” und die “ Hethitische Harfe “ , die extra für dieses Projekt rekonstruiert und gebaut wurden, gespielt. Das Projekt beinhaltet auch Seminare, über Hethitische, bis zur zeitgenössischen anatolischen Musik, die sie weiterhin mit Oğuz Elbaş, Cihat Aşkın, Ertuğrul Bayraktar und Okan Murat Öztürk zusammen veranstaltet.

Sie arbeitet in dem EG Projekt MORE in Paris , die von Cite de la Musique organisiert wird.

Im jahr 1999 war sie in Boston ( USA ), Harward Universitaet, Abteilung mittlerer Osten und in Konservatorium New England, Abteilung Musikologie und Musikgeschichte, als Gasthörerin und spaeter als Dozentin taetig. Sie hat in Harward Universitaet mit Prof. Dr. Cemal Kafadar ( Prof. für Geschichte ) und in Konsevatorium New England für musikologie Prof.Robert Lebaree zusammengearbeitet. Sie hat Veranstaltungen über angewandte osmanisch-türkische Musik organisiert.

Sie erteilt seit 1986 in der Technische Universitaet Istanbul, staatliches Konsevatorium für türkische Musik, und im Institut für soziale Wissenschaften, Dr. Erol Üçer , Zentrum für progressive Forschung, Unterricht in den Faechern Kanun, ethnomusikologie, systematische Musikologie, Organologie, Musikgeschichte, Musikkulturen der Welt, Osmanisch-Türkische Musik, Geschlechte in der Gesellschaft und Musik, Mediterrane Kulturen.

  • Positionka
  • Instrumentka