Barockcello und Viola da Gamba

Franziska Grunze erhielt ihre Ausbildung an der Musikschule ihrer Heimatstadt Neckargemünd, in Boston (USA) bei George Seaman und bei Prof. Kuntze (Musikhochschule Mannheim). 2001-2005 studierte sie an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main bei Prof. Daniel-Robert Graf.

Während ihres Studiums war sie mehrmals mit der „Jungen Deutschen Philharmonie“ auf Konzertreisen im In- und Ausland. 2006- 2009 absolvierte sie in Frankfurt am Main ein Viola da Gamba – Studium bei Prof. Rainer Zipperling. 2009-2012 war sie an der Hochschule für Künste Bremen bei Prof. Hille Perl eingeschrieben. Seit 2012 absolviert sie ein postgraduate Studium bei Prof. Vittorio Ghielmi am Mozarteum Salzburg.

Neben ihren Studien war sie projektweise an der Oper Frankfurt engagiert und konzertierte u.a mit dem Bachchor Mainz, den Bielefelder Philharmonikern und im Ensemble „les trois mains“, mit dem sie 2008 den 1. Preis beim „Biaggio – Marini – Wettbewerb“ gewann. Auftritte im Rahmen des “Rheingau Musik Festivals” und den “Weilburger Schlosskonzerten” unter G. Garrido und M. Schneider runden ihre Konzerttätigkeit ab. Seit 2009 wirkt Franziska als Cellistin/Gambistin im Pera-Ensemble mit.

  • InstrumentBarockcello, Viola da Gamba