800 Jahre-Begegnung des Sultan Al Kamil mit Franz von Asisi in Damietta

Im Jahr 1219 war Franziskus ins Nildelta gereist, in einer Situation, in der Hass und Krieg zwischen Christen und Muslimen herrschte. In den Jahren zuvor zogen Hassprediger durch Europa. Sie versprachen den Unterstützern eines Kreuzzuges gegen die Muslime das Paradies und Kritikern ewige Verdammnis. Sie schürten Vorurteile und haben Feindschaft gesät.
In einer Gefechtspause ging Franziskus also vom Lager der Kreuzfahrer aus ins Lager der Muslime. Er traf den Sultan, sprach mit ihm und wurde ein paar Tage später unter muslimischem Militärschutz zurück in das Lager der Christen geleitet.
Franziskus hat bei dieser Begegnung und im Lager der Muslime viel gelernt. Er hat muslimische Glaubenspraxis erlebt und er hat diese Erfahrungen in praktisches Handeln umgesetzt.

Musik des Mittelalters, Lauda und Gesänge über Franziskus. Lieder der Kreuzfahrer, Friedrich der Staufer in Palermo und Sufigesänge.

Ensemble:

Mehmet C. Yesilcay-Lauten, musikalische Leitung
Enea Sorini-Gesang
Bejamin Idriz-Gesang
Mazen Mohsen-Gesang
Volkan Yımaz-Ney
Serkan Mesut Halili-Kanun
Enes Durceylan-Rebab, Perkussion
Giovannangelo de Gennaro-Viella, Drehleier, Zurna
Corina Marti-Organetto, Flöten
Chor St. Anna

11. Juni 2019, 20 Uhr. St. Anna im Lehel. St.-Anna-Straße 21A, 80538 München

In Zusammenarbeit mit OCCURSO, Erzdiözese München und Freising, Franziskaner München und weiteren Organisationen