KAFFEE FÜR DEN KÖNIG

Ein musikalisches Märchen

Erzählerin: Franziska Janetzko

Franziska JanetzkoDie Musiker des Königs sind besorgt: ihr Herr liebt es über alles, bei guter Musik in seinem Salon eine bestimmte Sorte Kaffee zu trinken, doch die letzten Bohnen sind aufgebraucht. Keine Kaffee aus dem ganzen Orient kann mit dem mithalten, den er einst als Geschenk aus dem Palast des Sultans erhalten hat. Doch so lange der König nicht seinen Kaffee hat, darf bei Hofe auch keine Musik gemacht werden. Also ziehen die Musiker selbst nach Istanbul los, um Kaffee für den König aus dem Serail zu besorgen. Doch am Goldenen Horn ist es wie verhext: keine Tasse Kaffee ist weit und breit zu bekommen, weder in den Kaffeehäusern der Stadt noch im prächtigen Sultanspalast. Alle Türen scheinen ihnen verschlossen und sie fühlen sich sehr einsam in dem fremden Land mit seinen seltsamen Sitten. Ein Derwisch erklärt den Reisenden jedoch, es sei das Ende Fastenmonat Ramadan und während dieser ganzen Zeit dürften Moslems tagsüber weder etwas essen noch trinken. Abends ziehen jedoch aus den Häusern, Höfen und Palästen die ganzen Wohlgerüche des Orients und der Derwisch lädt den Besuch ein, mit ihnen und seinen Freunden das große Zuckerfest zu feiern…
Ein musikalisches Märchen für Menschen von 0-99 über den Kaffee, wahre Gastfreundschaft und über Istanbul- eine Stadt, wo seit Jahrhunderten Menschen aller Kulturen und Religionen friedlich miteinander leben und feiern und die zeigt, dass scheinbar Fremdes nur ein kleines bisschen anders ist als das, was man von zu Hause kennt. Mit Alter Musik aus dem Morgen -und dem Abendland, jede nicht nur für sich, sondern gemeinsam gespielt für große und kleine Ohren von heute.
Musik von Lully, Couperin, Vivaldi, Tanburi Mustafa Çavus, Dede Efendi, Sultan Selim III.

Heute ist es wichtiger als je zuvor, Kinder an klassische Musik heranzuführen. Da unsere Gesellschaft immer bunter wird, gibt es allerdings nicht nur die eine Klassik-Tradition. Aber jeder hört für sich seine Musik- die einen in der Philharmonie, die anderen im türkischen Kulturzentrum. Das Pera-Ensemble bringt als erstes zwei scheinbar unvereinbare Musiktraditionen in kindgerechter Form zusammen auf die Bühne. Zunächst bäugt das Prélude misstrauisch das Pesrev und auch der Tanz aus dem Serail bleibt lieber bei seinesgleichen, als sich zur Gavotte zu gesellen- das ist ein Spiegel auf die Welt, in der wir leben. Das in eine märchenhafte Geschichte eingewobene Programm “Kaffee für den König” will Mut machen, Schranken im Kopf zu überwinden und gemeinsam neue Wege zu wagen, denn je länger man vor der Tür des anderen stehen bleibt, desto fremder wird man sich.

Besetzung nach Absprache

Kleinste Besetzung 2 Musiker & Erzählerin.

Kaffee%20fuer%20den%20koenig

[/vc_column_text][/vc_column]